Entdecken Sie neue Chancen und starten Sie in die digitale Zukunft!

Das eigene Angebot mit digitalen Notenausgaben erweitern, aber wie? Die Fragen, die dieses Thema aufwirft, sind sicher nicht einfach, jedoch: Es gibt Antworten auf diese Fragen und neue Möglichkeiten, die mit der Anwendung von AODP für Sie in greifbare Nähe rücken.

Selbst machen statt das digitale Geschäft Dritten zu überlassen! Mit AODP haben Sie die Möglichkeit, aktiv die Zukunft zu gestalten und in einem dezentral organisierten Geschäftsnetzwerk am digitalen Vertrieb teilzunehmen. Ergänzen Sie Ihr Sortiment mit digitalen Artikeln und bieten, bzw. erhalten Sie Zugriff auf verlagseigene virtuelle Lager. Genau dies ermöglicht AODP.

Gemeinsam handeln im dezentralen Branchennetzwerk. Mit AODP ist für alle Beteiligten der Branche eine neue und langfristige geschäftliche Perspektive gegeben. Handel und Verlagswesen - in jeder Größe und individuellen Ausrichtung - hat Zukunft!


AODP ist ein vollkommen neues Internetprotokoll, das im Rahmen des Projektes NNND entwickelt wurde. Das "Automatic Ordering and Delivery Protocol" (AODP) regelt den Kommunikationsablauf zwischen Anbieter und Händler. Bestellung und Auslieferung digitaler Produkte können durch AODP dezentral, automatisiert und geschützt ablaufen.

AODP ermöglicht beliebig vielen Verkaufsstellen (Händlern), digitale Produkte an Endkunden zu verkaufen, ohne die digitalen Masterdaten der Produkte selbst speichern zu müssen. Denn diese bleiben beim Anbieter und werden auch direkt vom Server des Anbieters ausgeliefert.

Der Endkunde merkt davon nichts, für ihn läuft die Verkaufsabwicklung bis hin zur Auslieferung wie bei physischen Produkten auch scheinbar komplett über den Händler. Mit Hilfe von AODP kann der Handel ein vollständiges digitales Sortiment von vielen verschiedenen Anbietern führen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Projektseite nnnd.org >>